Kategorie: Digitale Strategie

Online-Marketing und Agenturen: Die Top 10 Einwände gekontert

Lesedauer: 6 Minuten

Überblick

Im heutigen Blog-Beitrag widmen wir uns dem Thema der Einwände. Genauer gesagt, werden die Top 10 Einwände gegenüber der Zusammenarbeit mit Online-Marketing-Agenturen behandelt. Auf der Suche nach einer geeigneten Agentur stehen Entscheiderinnen und Entscheider oftmals vor einigen Herausforderungen. Die Wahl der Online-Marketing-Agentur will gut überlegt sein, da diese den Unterschied zwischen Erfolg und Scheitern der eigenen Online-Präsenz ausmachen kann. Daher ist es nachvollziehbar, dass bei diesem Prozess auch Bedenken und Einwände hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Agenturen entstehen. Daher wird es höchste Zeit, die Top 10 Einwände einmal näher zu analysieren und zu entkräften. Das Ziel dieses Beitrags ist es, sowohl die Perspektive der Unternehmen als auch der Agenturen zu beleuchten, um Missverständnisse auszuräumen und eine Hilfestellung für eine informierte Entscheidung zu bieten. Mit der passgenauen Wahl der Online-Marketing-Agentur ist bereits ein wichtiger Meilenstein zur Umsetzung der Online-Marketing-Strategie erreicht. Genug der Vorworte, kommen wir nun direkt zu den Einwänden.

Die Top 10 Einwände und ihre Konter

Einwände bei Online-Marketing-Agenturen: Kosten

„Online-Marketing ist zu teuer.“

Dieser Einwand wird sehr häufig genannt, insbesondere von Unternehmen die bisher keine Berührungspunkte zum Online-Marketing hatten. Des Weiteren ist teuer natürlich immer relativ. Entscheidend ist natürlich der mit dem Preis verknüpfte Leistungsumfang, den eine Online-Marketing-Agentur anbietet. Da wir diesen Punkt natürlich nicht allgemeingültig auflösen können, gehen wir nachfolgend auf die Mehrwerte des Online-Marketings ein, zur Entkräftung dieses Einwands.

Während die klassischen Marketing-Methoden (TV-Werbung etc.) von früher mit einem sehr hohen Streuverlust (Gießkannen-Prinzip) verbunden waren, bietet Online-Marketing die Möglichkeit spezifische Zielgruppen präzise anzusprechen. Die Werbung wird also bedarfsgerecht ausgespielt und kann somit auch eine viel größere Wirkung erzielen. Darüber hinaus bieten Online-Marketing-Tools detaillierte Analysen und Daten auf deren Grundlage die Kampagnen flexibel angepasst werden können. Das Werbebudget kann zudem präzise festgelegt werden. Es entstehen also keine unerwarteten Kosten.

„Wir haben bereits internes Marketingpersonal.“

Dieser Einwand wird oftmals genannt und ist natürlich auch ein Stück weit nachvollziehbar. Allerdings kann die Zusammenarbeit mit einer Agentur auch viele Vorteile mit sich bringen. Eine Agentur bringt spezialisiertes Wissen und eine neue Perspektive auf das Unternehmen mit. Das bekannte Problem der „Betriebsblindheit“ wird somit vermieden. In Abstimmung mit dem internen Marketingpersonal können somit völlig neue Ansätze entwickelt werden, die das Unternehmen von der Konkurrenz positiv abheben. Das bestehende Personal hat zusätzlich auch mehr Freiraum sich auf die eigenen Kernkompetenzen zu konzentrieren und somit einen größeren Mehrwert für das Unternehmen zu erschaffen. Viele Agenturen haben auch bereits ein bestehendes Netzwerk an Partnerschaften, von dem auch das eigene Unternehmen profitieren kann.

„Wir möchten nicht die Kontrolle verlieren.“

Die Zusammenarbeit mit einer Online-Marketing-Agentur bedeutet nicht sämtliche Kontrolle über die getroffenen Marketing-Maßnahmen abzugeben. Zum einen sollte immer die partnerschaftliche Zusammenarbeit im Vordergrund stehen, bei der sämtliche Parteien in den Entscheidungsprozess mit einbezogen werden. Zum anderen können Agenturen sogar dabei helfen die Kontrolle zu behalten. Durch die Bereitstellung von detaillierten Reports kann die Performance überwacht werden und vorhandene Budgets effizient ausgesteuert werden. Zudem kann durch klar definierte Rollen sichergestellt werden, dass die Kontrolle und Ausrichtung der Marketingmaßnahmen erhalten bleiben.

„Online-Marketing ist für unsere Branche nicht relevant.“

Es mag vereinzelte Branchen geben, in denen Online-Marketing noch keine sehr große Relevanz hat. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, hat man als Unternehmen dieser Branche aber ein riesiges Wachstumspotential. Die meisten Menschen beginnen ihre Informationssuche nach Produkten und Dienstleistungen längst online. Insofern sollte man dort als Unternehmen auch entsprechend stattfinden. Gerade bei Unternehmen, die stark regional verwurzelt sind besteht oftmals noch sehr viel Potential für die Optimierung der eigenen Online-Präsenz. Dazu empfehlen wir auch unseren Beitrag Local SEO für dein Unternehmen zu lesen. Durch diese Maßnahmen kann die Wettbewerbsfähigkeit gesichert werden.

Einwände bei Online-Marketing-Agenturen: Fehlende Technologieaffinität

„Wir sind nicht technologieaffin.“

Dieser Einwand wird häufig von Unternehmen vorgebracht, die schon seit vielen Jahren existieren und meistens in Branchen tätig sind, die bisher wenig Berührung mit Digitalisierung und insbesondere Online-Marketing hatten. Daher kann es sehr gewinnbringend sein die Zusammenarbeit mit einer Agentur zu beginnen. Zum einen bringen Online-Marketing-Agenturen Know-How und auch entsprechende Tools zur Optimierung mit. Während eigenes Personal sich mühsam in diese Themen einarbeiten müsste, hat man in diesem Modell direkt die Expertinnen und Experten zur Hand. Dieser Faktor alleine ist mit einer enormen Zeitersparnis verbunden, da auch technische Implementierungen deutlich effizienter vollzogen werden können. Zum anderen bieten viele Agenturen auch Bildungsressourcen oder entsprechende Workshops zur Weiterbildung des eigenen Personals an.

„Wir möchten uns nicht langfristig binden.“

Dieser Einwand kann schnell durch flexible Vertragsbedingungen entkräftet werden. Ein Großteil von Online-Marketing-Agenturen bieten längst Modelle an, die eine flexible Anpassung und Kündigung der Dienstleistungen ermöglichen. Zudem werden Zusammenarbeiten oftmals auch projektbasiert geschlossen, die keine langfristigen Verpflichtungen erfordern. Denkbar ist auch die Vereinbarung einer Art Probephase, um die angebotenen Dienstleistungen und Ergebnisse unverbindlich testen zu können. Auf diese Weise kann also auch ohne eine langfristige vertragliche Bindung eine für beide Seiten positive Geschäftsbeziehung entstehen.

„Wir zweifeln an der Qualität der angebotenen Dienstleistungen.“

Die meisten Agenturen führen entsprechende Referenzen auf und stellen auch einige Ihrer Kundenprojekte im Detail vor. Des Weiteren kann man sich auf Bewertungsplattformen wie Google Business Profile (zuvor Google My Business) die bisherigen Rezensionen anderer Kunden ansehen. Weiter sei auch an dieser Stelle nochmal die Möglichkeit erwähnt einen flexiblen Vertrag mit der jeweiligen Agentur auszuhandeln. Auf diese Weise können mögliche Risiken erheblich minimiert werden. Zudem erhält man wertvolle Einblicke in die Arbeitsweise der Agentur und sieht auch welche Tools zur Optimierung zum Einsatz kommen.

„Wir brauchen sofortige Ergebnisse und können nicht warten.“

Bei diesem Einwand kommt es sehr darauf an, welche genauen Maßnahmen die Online-Marketing-Agentur vornehmen soll. Während die Sichtbarkeit von Ergebnissen bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) in der Regel tatsächlich einige Monate in Anspruch nehmen kann, lassen sich bei der Suchmaschinenwerbung (SEA) deutlich schneller Ergebnisse erzielen. Insofern empfiehlt es sich in solchen Fällen den Fokus auf SEA zu legen. Allerdings sollten SEO-Maßnahmen hier begleitend erfolgen, um langfristig auch eine solide organische Sichtbarkeit in den Suchergebnissen aufzubauen. Ein weiterer Aspekt ist, dass viele Agenturen Erfahrungen aus diversen Branchen haben und oftmals auch Lösungsansätze kennen, die zu schnelleren Ergebnissen führen können als übliche Herangehensweisen aus der jeweiligen Branche.

Einwände bei Online-Marketing-Agenturen: Fehlende Transparenz

„Online-Marketing-Agenturen sind oft nicht transparent.“

Dieser Einwand sollte direkt bei Beginn einer Geschäftsbeziehung ausgeräumt werden und zwar bei der Vertragsverhandlung. Selbstverständlich sollten in diesem Rahmen alle Aspekte der Zusammenarbeit einschließlich Rollen und Verantwortlichkeiten geklärt werden. Darüber hinaus sollte eine regelmäßige Berichterstattung erfolgen und wenn möglich auch Zugang zu Dashboards ermöglicht werden, die die relevantesten Kennzahlen (KPIs) enthalten. Des Weiteren sollte auch stets die Möglichkeit zur Klärung von Fragen und zur Abgabe von Feedback bestehen. Ein ganz zentraler Punkt ist natürlich die Ehrlichkeit bei den erzielten Ergebnissen zu wahren, auch wenn diese von den Erwartungen möglicherweise abweichen sollten.

„Wir haben schlechte Erfahrungen mit Agenturen gemacht.“

Dies ist einer der Einwände, die natürlich ein starkes Gewicht haben können. Daher sollte man hier nochmal im Detail analysieren, worauf die schlechten Erfahrungen genau basieren. Letztlich hat jede Online-Marketing-Agentur ihre eigenen Ansätze und Arbeitsweisen. Um derartige Einwände zu entkräften, empfiehlt sich ein unverbindliches Erstgespräch zu vereinbaren. So können bestehende Bedenken direkt angesprochen und aus der Welt geräumt werden. Darüber hinaus kommen hier natürlich noch einige bereits genannte Aspekte zum Tragen wie bestehende Referenzen der Agentur und die Vereinbarung einer flexiblen Vertragslaufzeit.

Fazit zu den Top 10 Einwänden zu Online-Marketing-Agenturen

Wie wir gesehen haben, können verschiedenste Einwände hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Online-Marketing-Agenturen aufkommen. Wir hoffen allerdings, dass wir durch diesen Beitrag die gängigsten Einwände nachvollziehbar entkräften konnten. Der wichtigste Punkt ist eine offene Kommunikation und eine klare Definition der Ziele und Rollen. Wir wissen natürlich, dass es entscheidend ist, wer im Unternehmen genau die Bedenken hinsichtlich der Zusammenarbeit mit einer Online-Marketing-Agentur hegt. Solltest du, liebe Leserin oder lieber Leser auf der Suche nach einer Agentur sein, aber letztlich nicht die Entscheidung zur Zusammenarbeit treffen, haben wir dir hiermit hoffentlich gute Argumente zur Überzeugung der zuständigen Person geliefert. Aus diesem Grund findest du nachfolgend die genannten Einwände und deren Entkräftung zusammengefasst als Download in einer PDF-Datei. Oder vereinbare gerne direkt ein unverbindliches Erstgespräch mit uns. Wir freuen uns von dir zu hören!

PDF-Download:

Online-Marketing und Agenturen: Die Top 10 Einwände gekontert von Buzz Digital.

🙋🏻‍♂️

kostenlos & unverbindlich

Lass uns deine Website & Ad-Account analysieren!

Anfragen und Leads Online Marketing